Was ist der Unterschied zwischen meteorologischen und astronomischen Jahreszeiten?

Die meteorologischen Jahreszeiten sind auf Grund eines internationalen Abkommens festgestellt. Diese fangen an folgenden Daten an:

  • 1. März – Frühling
  • 1. Juni – Sommer
  • 1. September – Herbst
  • 1. Dezember – Winter

Eine Jahreszeit dauert immer drei Kalendermonate. Sie fängt immer am ersten Tag des ersten Monats an und endet am letzten Tag des dritten Monats.

Die astronomischen Jahreszeiten sind variabel, je nach Sonnenstand. Diese Einteilung ist auf die Position der Erde im Verhältnis zur Sonne gegründet und hängt vom Grad der Neigung der Rotationsachse der Erde ab.