Öffentlicher Dienst

Das KMI ist der bevorzugter Partner des öffentlichen Dienstens sowohl föderal, in den Regionen oder den Kommunen. Unter anderem erteilen wir:

  • Warnungen im Falle gefährlicher Wetterlagen;
  • fachliche Beratung für den Katastrophen-Fonds;
  • Niderschlagsdaten für die regionalen hydrologischen Dienste.
 

Gefährliche Wetterereignisse

Das KMI benachrichtigt rechtzeitig die offiziellen Instanzen des Landes mit Warnmeldungen im Falle gefährlicher Wetterlagen. Somit trägt das KMI dazu bei, die Sicherheit der Personen und der Güter zu verbessern, indem es die Auswirkungen dieser extremen Bedingungen vermindert.

Wir erteilen bereits die Warnungen bei Glatteisrisiko oder bei Stürmen, und wir arbeiten auch mit den öffentlichen Diensten zusammen, die die Bevölkerung vor Hitzewellen oder Luftverschmutzungsrisiken warnen.

 

Hilfsfonds bei Katastrophen

Der Hilfsfonds appeliert an die Expertise des KMI, um den außergewöhnlichen Charakter einer gegebenen Wetterlage gegebenenfalls festzulegen.

Aufgrund der Analyse der klimatologischen Daten, geben wir eine offizielle Stellungnahme ab.

 

Regionale Hydrologische Dienste

Die Regionen, die hinsichtlich der Hydrologie befugt sind, bekommen Unterstützung vom KMI, der ihnen helfen können bei der Suche nach Lösungen eventueller Probleme. Das KMI liefert Beobachtungen und Niederschlagsprognosen nach Maß.

Wenn sie zusätzliche Informationen über diese Angebote wünschen, wenden sie sich bitte an unseren "User Interface" Dienst (ui@meteo.be).